I   Tag:

[Vernetzung] – Wie vernetze ich mich (richtig)?

[Werbung – Unbeauftragt] Das Thema Vernetzung ist wichtig, gerade dann, wenn man einen neuen Blog startet. Es gibt so viele verschiedene Arten um sich zu vernetzen. Welche das sind,  erzähle ich dir heute. // Ebenso kannst du auch Teil 1 dazu lesen: Social Media – Sich vernetzen

DER ANFANG:

Jeder Blog hat mal klein angefangen, weshalb das Thema Vernetzung sehr wichtig ist. Wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, würden die meisten Blogger nicht mehr bloggen, wenn sie kaum bis gar keine Zugriffe bzw. Kommentare bekommen. Wir alle wollen gesehen oder gehört werden. Inspirieren, Bilder zeigen oder einfach unterhalten, das wollen wir. Aber wie geht das denn jetzt genau mit der Vernetzung? Let´s go.

Facebook: Ich denke die beliebteste Variante ist Facebook. Früher war ich ein strikter Gegner von Facebook, aber als ich die Möglichkeiten zu lieben lernte, wurde Facebook immer beliebter bei mir. Zum Vernetzen und Austauschen ist die Plattform genial, nicht nur weil viele Blogger aktiv sind, sondern auch weil man seine eigene Fanseite für den Blog erstellen kann. Sprich, die Leser haben eine weitere Möglichkeit zum Folgen. Genug geredet, jetzt möchte ich dir ein paar Gruppen zeigen, wo du deine Artikel promoten bzw. dich vernetzen kannst. Gruppen: TheBloggerLounge, Bloggerinnen und Blogger gesucht, Blog sucht Leser, Bloggeria L4L/C4C

ANDERE MÖGLICHKEITEN:

Tipp 1: Blogparaden
Blogparaden sind nicht nur toll, sondern können auch viele Besucher bringen. Schau auf anderen Blogs, ob jemand eine Blogparade startet. Am besten wären Blogparaden die sich auch über dein Thema drehen. Du hast zum Beispiel ein Fashion Blog? Dann such am besten speziell nach Fashion Blogparaden.

Tipp 2: Gastartikel
Mit Gastartikel kannst du sehr viele Besucher bekommen und auch andersrum. Auf einem ehemaligen Blog von mir, konnte ich sehen das über 9000 Zugriffe auf einen Gastartikel waren. Das ist unglaublich viel. Daher sei nicht sparsam, außerdem ist es eine gute Möglichkeit, damit andere dich besser kennen lernen.

Tipp 3: Blogroll
Ich muss gestehen das ich keine Blogroll besitze. Allerdings ist die Blogroll, die erste Anlaufstelle für mich, auf anderen Blogs. Das Stöbern nach neuen und unbekannten Blogs macht mir nämlich viel Spaß.

Tipp 4: Kommentar-Tausch
Es gibt spezielle Kommentar-Tausch Gruppen auf Facebook. Eine Gruppe davon habe ich oben verlinkt. Dort kannst du am Kommentar-Tausch teilnehmen. Das funkioniert folgender Maßen. Du hinterlässt dem Blogger über dir einen Kommentar und bekommst dafür einen Kommentar von einen anderen Blogger. Wenn du dann noch Glück hast, schreibt dir, der Blogger über dir, auch zurück. Somit hast du gleich 2 Kommentare bekommen.

Tipp 5: Bloggerkollegen
In der Zeit wo ich auf Facebook aktiv bin, habe ich viele tolle Kollegen gefunden, die ich nicht mehr missen möchte. Auch wenn wir nicht über das selbe Thema bloggen, schauen wir dennoch immer wieder auf den Blog des anderen rein. Wir unterstützen uns indem wir Fragen beantworten, Tipps geben oder uns gegenseitig aushelfen.

Das waren so meine Tipps und ich hoffe dir gefallen diese Art Tipps. Hast du ebenfalls einen Artikel über Vernetzung geschrieben? Dann hinterlass mir doch einen Kommentar mit dem Link. Auch ich, die bereits über 8 Jahre bloggt, kann dazu lernen.

Previous Post
Next Post

Leave a Comment

Bitte beache: Kommentare werden erst
nach Freischaltung veröffentlicht.

Keine Kommentare