I   Tag:

I am there and say Hello

Vor etwa 2 Jahren beschloss ich komplett mit dem Bloggen aufzuhören. Es machte kein Spaß mehr und ich war eher frustriert als das ich mich gefreut habe. Der Druck, das ich gute Posts liefern müsse, überkam mich. So entschloss ich, das ich dem Bloggen Lebewohl sagte. Für immer. Bis heute. In der Zwischenzeit ist verdammt viel passiert. Ich bin nicht nur Mutter geworden, sondern auch reifer und weiß, das ich mir mein Hobby selbst nahm.

Ich möchte nicht mit Druck bloggen, sondern mit Leidenschaft. So wie damals, 2012. Früher war mein Blog persönlich, voller Liebe. All das nahm nach und nach ab. Während andere ihre Blogs und all die Erinnerungen behielten, so schloss ich Blog zu Blog. Damit ist nun endgültig schluss. Ich möchte meine Erfahrungen und meine Freude mit euch teilen. Und das für eine lange Zeit.

Previous Post
Next Post

Leave a Comment

Bitte beache: Kommentare werden erst
nach Freischaltung veröffentlicht.

24 Kommentare

  • Ich habe den Eindruck, so ging es einigen und auch viele haben das Bloggen daher komplett aufgehört.
    Wenn es zum Beruf geworden ist, dann ist es sicher schwieriger auf die eigenen Bedürfnisse einzugehen, doch als Hobby sollte es Spaß machen.
    Schön, wenn du jetzt einen Weg gefunden hast, der dir Freude bereitet und der Druck weg ist.

    Liebe Grüße, Katja

    • Hallo Katja,

      da hast du leider Recht. Ich finde es so mega schade, das viele Blogger ihre Blogs geschlossen haben. Verübeln kann ich es ihnen aber nicht.

      Liebe Grüße, Anja

  • Willkommen zurück!
    Das Bloggen ist Hobby und natürlich sollte es Spaß machen und kein Druck. Wenn mir nicht nach einem neuen Artikel ist, gibt es eben keinen. Mach dich nicht verrückt und finde wieder Spaß am Schreiben :-)

  • Huhu,

    willkommen zurück! Das Bloggen sollte Spaß machen und nie zur Last werden. Dieses Jahr war es bei mir auch fast soweit, aber ich habe nur noch gepostet wann ich wirklich wollte und seitdem läuft es wieder!

    LG
    Steffi

    • Hallo Steffi,

      vielen Dank :) Da gebe ich dir vollkommen Recht.
      Klar kann Druck auch positives bewirken, aber in mein Fall war es einfach nur negativ.

      Aber das was war, lassen wir jetzt in der Vergangenheit und freuen uns lieber, auf das was kommt :)

      Liebe Grüße, Anja

  • Liebe Anja!
    Genau so soll es auch sein. Man darf den Spaß an der Sache einfach nicht verlieren und wenn irgendwann nur mehr Druck dahinter ist, bringt es auch nichts mehr.

    Es freut mich, dass du die Freude daran wieder gefunden hast und ich freue mich auf deine Beiträge!

    Alles Liebe,
    Julia

  • Hey! :)
    Schön, dass du wieder da bist :)
    Und Glückwunsch zum Nachwuchs, Mensch, da ist wohl wirklich einiges bei dir passiert :D
    Ich freue mich auf deine Beiträge und bin mir ganz sicher, dass dir Bloggen als Hobby viel Freude bereiten wird. :D

    Lieben Gruß
    Jacky

    • Hallo Jacky,

      vielen Dank für deine lieben Worte.
      Ja, es ist viel passiert. Wie gehts dir denn so?
      Es ist ja auch schon eine halbe Ewigkeit her, wo wir das letzte Mal geschrieben haben.

      Liebe Grüße, Anja

  • Hallo Anja,
    diesen Druck habe ich mir auch gegeben – bin jedoch Gott sei Dank auch davon abgekommen.
    Ich schreibe wirklich nur noch, wenn es mir danach ist.
    Ob ich 100 Leser oder nur 5 habe, ist mir (fast) egal.
    Die richtigen Menschen sind wichtig!

    Ich wünsche dir alles gute mit deinem wunderschönen Blog!!

    Liebe Grüße,
    Jürgen

  • Willkommen zurück!
    Ich denke, die Situation, die du dort beschreibst, kann jeder Blog nachvollziehen. Jeder setzt sich ab und an unter Druck. Das sollte aber nicht sein. Schön, dass du aus diesem “Tief” herausgekommen bist.
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Bloggen und viel Erfolg mit deinem Blog!

    Liebe Grüße,
    Saskia Katharina

  • Bloggen ohne daran Spaß zu haben, wäre auch definitiv nichts für mich. Spaß ist ja das, wieso ich überhaupt blogge. Stressen lasse ich mich dabei auch weniger, weil ein guter Artikel benötigt auch ein wenig Zeit.
    Ich wünsche dir viel Glück.
    MfG

  • Hey du Liebe,

    deinen Schritt kann ich gut nachvollziehen. Ich habe auch Phasen, wo mich mein eigener Blog stresst. Und das sollte ja nun wirklich nicht sein. Manchmal sind Pausen wirklich hilfreich, da wir uns auf das Besinnen können, was uns wichtig ist. Toll, dass du wieder Lust zum Bloggen hast. Das freut mich und ich schaue gern zukünftig bei dir vorbei.

    Liebe Grüße,

    Mo

    • Hallo Mo,

      vielen Dank für deine lieben Worte.
      Ja, manchmal müssen wir das beenden was wir lieben, um später
      damit neu anzufangen und viel glücklicher damit zu sein.

      Das Bloggen macht mir auf jeden Fall wieder Spaß =)

      Liebe Grüße, Anja

  • Ich habe früher auch sehr viel persönlicher gebloggt. Ich blogge seit 2009 und das war damals noch regelrecht Pionierarbeit. Inzwischen bin ich da vorsichtiger geworden.
    LG
    Sabienes